„Von Jugendlichen erdacht, für ALLE gemacht“

 

In schönem Ambiente kann man im Café Moccalino in Jebenhausen den Nachmittag mit Kaffee oder Tee, in Bio- und / oder Fairtrade-Qualität genießen. Hier bekommt man außerdem leckeren, von den Jugendlichen selbst gebackenen Kuchen. Ehrenamtliche Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren erdachten, erbauten und gestalteten das Moccalino mit Elan und Ausdauer. Planung, Handwerk, Design und Gestaltung, betriebswirtschaftliche Tätigkeiten, Teamarbeit und mehr zeichneten den ersten Teil des Projektes aus. Der zweite und aktuelle Teil besteht darin, den Café-Betrieb erfolgreich durchzuführen und die schönen Räumlichkeiten mit Events zu füllen oder auf Events zu gehen, um dort zu bewirten. Auch hier sind betriebswirtschaftliche Fähigkeiten, kundenorientiertes Denken sowie Eventmanagement (z. B. im Einsatz als Moccalino Mobil) und Öffentlichkeitsarbeit gefragt. Die schönen Räumlichkeiten des Cafés können für Gruppen und Teamsitzungen, für Geburtstagsfeiern, Ausstellungen oder regelmäßige Yoga-, Philosophie-, Sprachkurse usw. gemietet werden. Auch damit wird die finanzielle Ausstattung des Cafés unterstützt.

Außerdem: FREE W-LAN  (Freier Internet-Zugang)

Unsere Öffnungszeiten
Mittwoch und Freitag     ab  15.00/16.00 Uhr

Mieten

Sie möchten eine regelmäßige Literaturgruppe, einen Gesangsabend, eine Selbsthilfegruppe,
einen Yogakurs oder Ähnliches anbieten, brauchen dazu Räumlichkeiten?
Im schönen Ambiente des Moccalino mit den flexiblen Nutzungsmöglichkeiten
fühlen sich Ihre Kurs-Teilnehmer mit Sicherheit wohl!

Wenn Sie das Moccalino regelmäßig mieten möchten, melden Sie sich einfach bei Michael Stegmaier (01704768055) oder schreiben Sie uns eine Email..

Ansprechpartner

Michael Stegmaier

Michael Stegmaier

Telefon: 01704768055

E-Mail: cafemoccalino@gmail.com

Konzeption

Im Café Moccalino geht es um Jugendbeteiligung und Selbständigkeitsförderung. Hier dürfen sich Teenager und Jugendliche einbringen und das Berufsleben in einem geschützten Rahmen erproben. Beteiligung findet statt, wenn es zB. darum geht, Dienstpläne zu erstellen, Events zu planen, zu bewerben und durchzuführen. Sie bestimmen das Verkaufsangebot (Winter-/Sommerspecials), sie bewirten, führen die Kassen und kümmern sich um die Raumpflege. Ihnen wird damit ein hoher Verantwortungsgrad zugemutet, der ihnen ermöglicht, sich sozial und persönlich zu entwickeln. Die Jugendlichen besprechen sich regelmäßig bei Teamsitzungen vor Ort, aber auch viel über Facebook in der “Workteam-Gruppe”.
Das Projekt ist ein laufender Prozess, bei welchem die 18/19-Jährigen die feste Teilnahme im Café Moccalino mit großem Erfahrungsschatz verlassen, sobald sie eine Ausbildung oder ein Studium beginnen, während gleichzeitig an ihrer Stelle 13/14-Jährige Teenager eintreten. Somit besteht das Team immer aus 3 Gruppen: aus „neuen, unerfahrenen Teenagern“, aus 15-17-Jährigen, die bereits einiges an Erfahrung sammeln konnten und die 18-Jährigen, die die Jüngeren einlernen und die Arbeit im Team vorantreiben, bevor sie dann aus dem Moccalino-Dienst austreten und eigene Wege ins Berufsleben finden.
Gleichzeitig dient das Café Moccalino als Ort für viele verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten.
Aber auch andere generationenübegreifende Projekte, wie die Feds Hilfstauschbörse oder das Café International finden im Café Moccalino statt.